4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
progetto
Last seen: vor 3 Monate 5 Tage
Beigetreten: 28.11.2013 - 12:58
Hinterachse

Hallo Damen und Herren,

die Hinterachse an meinem CS1 ölt leicht auf der rechten Seite. Das Ganze ist noch nicht so kritisch, soll aber gemacht werden. Ich will das selbst versuchen, da mich sowas interessiert. Etwas wir mir jedoch nicht so recht klar. Ich habe zwei Anleitungen, einmal Werkstatthandbuch und einmal andere Anleitung. Die Seitenwellen werden jeweils mit einem Zughammer herausgetrieben, soweit klar. Jedoch wird einmal die Bremssattelplatte/-aufnahme abgeschraubt und dann der Zughammer benutzt, einmal wird nicht abgeschraubt. Bei meiner Achse ist die Seitenwelle nicht verschraubt, sondern anscheinend nur dort eingetrieben. Kann das so sein? Wie bleibt die Welle ohne Verschraubung an ihrem Platz? Oder übersehe ich da was? Der später aufzuschrumpfende Ring fixiert doch nur das Lager. Wo ist mein Denkfehler. Bei ebay wird z.B. eine Achse angeboten, bei der die Seitenwellen ausgebaut sind. Diese haben zwischen Radaufnahme und Lager eine weitere Platte, die mit der Achse verschraubt werden kann. Das ist bei mir aber nicht so. Meine Achse sieht vollkommen anders aus. Kann das wer erklären?

Ach ja, ich will die Arbeit selbst machen, weil`s mir Spaß macht und weil`s mich interessiert. Ich will in keine Werkstatt....

Gruss Jürgen

Bild des Benutzers Holger
Holger
Last seen: vor 35 Minuten 49 Sekunden
Beigetreten: 04.09.2012 - 19:45
AW: Hinterachse

ist mit einem seegerring bzw. sicherungsring bei deiner achse gesichert

gruß
holger
spider-krefeld

Holger Grießbach
Regionalleiter Region 4
Fiat 124 Spider Club e.V. KREFELD / NRW
Feuer In Allen Töppen
64.Stammtisch NRW am 01.07.2018 ab 11.00Uhr
im Cafe del Sol in Krefeld

 

 

progetto
Last seen: vor 3 Monate 5 Tage
Beigetreten: 28.11.2013 - 12:58
AW: Hinterachse

Hallo Holger,

Danke für deine schnelle Antwort. So etwas in der Richtung hatte ich mir auch vorgestellt, jedoch konnte man das Ding wegen des Ölschmodders nicht sehen, was auch so schon schwierig genug war. Da brauchts ja fast ein Periskop...:D:D Er ist jetzt draußen.

Gruss Jürgen

progetto
Last seen: vor 3 Monate 5 Tage
Beigetreten: 28.11.2013 - 12:58
AW: Hinterachse

Hallo nochmals,
so, die Hinterachsüberholung macht kleine Fortschritte. Die beiden Schrumpfringe konnte ich mit einem trockenen Schlag (wie hier im Forum beschrieben) leicht stauchen und sie ließen sich dann von der Welle abziehen. Die beiden Lager waren da schon viel widerspenstiger. Eigentlich dachte ich die Lager säßen zwar schon stramm auf den Wellen, sie würden sich aber mit geringen Kräften abziehen lassen. Weit gefehlt...Die Lager saßen bombenfest. Auch "Einweichen" mit was weiß ich was brachte nichts. Ich habe dann beide Lager über die Radbolzen vom Sitz herunter geschoben/gepresst. Das ging dann, schwer aber es ging. Die neuen Lager passen auch nicht so einfach auf die Welle, die werde ich auch aufpressen müssen.
Meine Frage: War das bei Jenen, die das auch schon mal gemacht haben, auch so, also normal oder war bei mir was anders?

Gruss Jürgen

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.