3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers MCM
MCM
Last seen: vor 7 Monate 1 Woche
Beigetreten: 05.09.2012 - 12:46
Drehzahlmesser

Ein Gruß an alle Elektriker-Spezialisten,
habe aus meinen " Beständen" 9000 Drehzahlmesser installiert, im Leerlauf ist die Anzeige "normal" im Fahrmode hat das Ding dann im Schnitt 1000 Umdrehungen zu viel??:confused: Kann mir jmd. eien Tipp geben?
grüße aus dem nebligen Süden.
Habe einen 79 er CS2
MCM

Bild des Benutzers Snoopy
Snoopy
Last seen: vor 1 Stunde 52 Minuten
Beigetreten: 04.09.2012 - 19:48
AW: Drehzahlmesser

Hier ist ein alter Eintrag mit Hinweisen zu dem Thema:

Saar_CS0 schrieb:

Hi,

da doch noch Rückfragen zum Abgleich des Drehzahlmessers kamen, stelle ich das Thema als Info gesondert ein.

Der Abgleich des Drehzahlmessers kann in dieser Form nur mit Ausbau des Instrumentes erfolgen! Also idealerweise, wenn die Instrumente sowieso ausgebaut werden (z.B. zur Montage von Chromringen).

Drehzahlmesser aus dem Gehäuse ziehen und mit 12VDC versorgen (siehe Bild).
Wenn man auf die Rückseite schaut sitzt der 12V Anschluss auf 7Uhr, der Masse-Anschluss auf 11Uhr. An den Anschluss in der Mitte (9Uhr) kommt das Drehzahlsignal. Ich benutz dazu einen Funktionsgenerator mit einstellbarer Frequenz und 24V HTL Rechtecksignal (hier hatte ich im alten Thread versehendlich 12V angegeben, sorry :o). Wenn man nun bei 12Uhr von oben auf die Platine des Drehspulinstrumentes schaut, erkennt man ein Poti.
Bei Linksdrehung nimmt die angezeigte Drehzahl ab und bei Rechtsdrehung zu.
Die Einstellung ist etwas fummelig. Nach der Einstellung unbedingt den Schleifer mit Siegellack fixieren. Nagellack tut´s übrigens auch.

Frequenzen: 0-200Hz entsprechen 0-6000 1/min
Drehzahlimpuls: ich verwende ein 24V HTL Signal ( Signalamplitude muss > 17VDC gegen Masse des Drehzahlmessers sein!)

Man sollte jedoch keine zu hohen Erwartungen an die Genauigkeit haben. Da es sich um ein Drehspuleninstrument handelt, sind die Fehler der Anzeige bei niedrigem Messsignal, also um die Leerlaufdrehzahl, am größten. Somit den Abgleich bei 200Hz vornehmen.
Kleiner 25Hz (~ 750 U/min) dient es maximal als Schätzeisen. Biggrin

Sollte kein Funktionsgenerator zur Verfügung stehen, so kann man den Drehzahlmesser auch am Fahrzeug betreiben und versuchen die Drehzahl konstant zu halten. Dazu sollte ein Motortester oder ein geeigneter Drehzahlmesser (am besten optisch) zur Hand sein.

Ich hoffe, die Anleitung ist nun vollständig und man kommt klar. Sollten dennoch Fragen auftauchen, einfach melden!

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

P.s.
Aus einem Thread dieser Woche habe ich gelernt, dass ich noch den rechtlichen Hinweis geben muss, dass jedes Fummeln an der Spider-Technik auf eigene Gefahr geschieht!? Sad

Freundliche Grüße,
Christoph Hain
2. Vorsitzender / Regionalleiter Region 9
Telefon: 0172 7620 703

Stammtisch (immer am 2. Freitag im Monat) 14.9. Böblingen Wichtel Motorworld
Treffen: Herbsttreffen Kirchheimbolanden 7.-9.9.2018, Pfingsttreffen Rostock 7.-10.6.2019

Bild des Benutzers MCM
MCM
Last seen: vor 7 Monate 1 Woche
Beigetreten: 05.09.2012 - 12:46
AW: Drehzahlmesser

Danke Christoph

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.