41 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
Projekt Motor

Hallo zusammen
Als Dauer Restaurierer habe ich jetzt mein Projekt Motor gestartet!

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Nabend zusammen
Ich habe zwar die Rep.-Anleitung auf CD, aber ich kann nirgends das Axialspiel der Kurbelwelle finden, ich habe gelernt das eine Micrometeruhr angesetzt wird und die Kurbelwelle wird hin und her bewegt!
Weis einer das Maß?

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Soo, nach dem alles super ausgewogen ist, habe ich noch ein Problem mit den Pleuels, in den Pleuels fehlen die Bohrungen für die Kolbenboden Kühlung, der Motorenbauer ist der Meinung die braucht man nicht, Nico sagt sie sind unerlässlich, ich suche jemanden mit Erfahrung der die Bohrungen anbringen kann.

schöne grüße Didi

ElGrande
Last seen: vor 5 Stunden 47 Minuten
Beigetreten: 17.09.2015 - 12:36
AW: Projekt Motor

Hallo,

in dem Werkstatthandbuch auf den ersten Seiten sind doch solche Daten vermerkt!?

So um Seite 8.

Aber ich kenne mich da jetzt nicht sooo gut aus, schau mal nach.

Grüße

ElGrande

P.s.: wie hast du die Ölbohrungen nun hinbekommen?

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Meine bearbeiteten Pleuel!
Ein alter bekannter hat die Löcher, herein ''Erodiert'', das Material der Pleuel ist so hart, das selbst Spezialbohrer das nicht hin bekommen haben!

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers Der nen BS-1 fährt
Der nen BS-1 fährt
Last seen: vor 3 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 04.09.2012 - 20:00
AW: Projekt Motor

kloeschgen schrieb:

Nabend zusammen
Ich habe zwar die Rep.-Anleitung auf CD, aber ich kann nirgends das Axialspiel der Kurbelwelle finden, ich habe gelernt das eine Micrometeruhr angesetzt wird und die Kurbelwelle wird hin und her bewegt!
Weis einer das Maß?

Moin;

Ich habe mal nachgeschaut der Spielwert sollte zwischen 0,055 bis 0,305 mm betragen. Ist das Spiel größer 0,35mm müssen neue Übermaß-Schulterhalbringe verwendet werden.

Gruß Kay

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Hallo zusammen
So die Werten sind vorhanden, werde es bei gelegenheit prüfen.
vielen Dank

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Zurzeit befindet sich der Motorblock bei der Fa. ....... in Köln, er wird dort gereinigt, geplant und auf 84,8 aufgebohrt.

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Neue Kolben mit 8 mm Dach werden verbaut. Bild folgt

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Und das [ATTACH=CONFIG]5019[/ATTAC

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers Bodo W
Bodo W
Last seen: vor 2 Wochen 6 Tage
Beigetreten: 08.09.2012 - 20:14
AW: Projekt Motor

Zu den Bildern fällt mir "Dornröschen" ein. Biggrin
Das wird aber ein schnelles Schneckchen werden, und wenn du ein wenig Gas gibst können wir ja 2020 mal eine Ausfahrt ins Bergische machen.
Ich war am Freitag beim Baltes, bin mal gespannt was dabei raus kommt.
Gruß Bodo W

Ps. Hast du eine Familie in Köln die in Motoren macht ??:cool:

Bodo W

Bild des Benutzers Andy007
Andy007
Last seen: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 05.09.2012 - 08:56
AW: Projekt Motor

Klasse, die 8mm Kolben hatte ich auch in meinem Sauger drin, dazu noch Kopf um 0,75mm und Block um 0,5mm geplant. Da war dann zwingendst die Verwendung von mindestens Super Plus angesagt, sonst hat es gekingelt.

Empfehlung: Kolben gewichtsmässig auf den leichtesten angleichen, Kurbelwelle + Schwungscheibe feinwuchten, am besten auch die 130TC Schwungscheibe nehmen, die wiegt "ab Werk" nur 5250gramm.

Gutes Gelingen Andy007

[SIGPIC][/SIGPIC]

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Bodo@ Jo Jo Familie hat Doppelname und heißt Schmitz & Krieger ich glaub die sind sogar Verheiratet, aber offen fahren können wir auch sofort! Baltes bestens.

Hi Andy vielen Dank!

Kolben werden bearbeitet, Kolbenböden poliert.

130 TC Schwungrad erleichert auf 4,9 KG, Riemenscheibe vo. erleichtert, hätte aber lieber eine aus Alu, aber weis nicht woher!

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Hallo

Hab mal verbotener Weise die Original Pleuel und die H-Schaft Pleuel auf der heimischen Backwaage meiner Frau gepackt.

Original Pleuel 803 Gramm
H-Schaft alle 4 gleich wie versprochen 633 Gramm

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Ach ja

Schöne neue 44 IDF bei VGS aus der Verbotenen Stadt geordert, ich warte täglich drauf, sind vorbedüst und haben 44 Trichter sind mir für einen 2,0 Liter Motor so von VGS empfohlen worden.

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers Andy007
Andy007
Last seen: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 05.09.2012 - 08:56
AW: Projekt Motor

[SIGPIC][/SIGPIC]

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Hi Andy
Danke für den Tip
Bestellt!

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Damit dat dingen et och nit so schwer hätt, jibbet dat als Schmankerl:

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Da hat mich doch jemand total wirr gemacht !

Also, wer hat schonmal was davon gehört, das man neue Kolben Tempern soll, bevor der Block ausgedreht wird?

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers Saar_CS0
Saar_CS0
Last seen: vor 13 Stunden 27 Sekunden
Beigetreten: 04.09.2012 - 20:34
AW: Projekt Motor

Die Kolben in der Bucht "300€ Kolbensatz" werden scheinbar am Ende der Produktions-Kette nicht getempert und können ihren Durchmesser noch innerhalb der Toleranzen verändern.
Wenn man sicher gehen will und das Laufspiel bis an die minimale Grenze ausreizen möchte, dann kann ein tempern und das erneute vermessen der Kolben nicht schaden. Danach den Block entsprechend bohren bzw. honen.

Gruß,

Stefan

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Hi Stefan
Ja dumm gelaufen, der Block ist fertig gebohrt und gehohnt!

Habe mal gegoogelt, der Hersteller der Kolben heißt Persan und sitzt in Argentinien, hat eine Zertifizierung vom Tüv Rheinland, klar der Preis ist heiß, Deutsche Kolben Hersteller Tempern ihre Kolben bevor sie über die Theke gehen.
Bin im Moment ratlos!

schöne grüße Didi

Gast (nicht überprüft)
AW: Projekt Motor

Hey Didi,

wenn die Kolben nach der Herstellung und der mech. Bearbeitung nicht vernünftig Wärmebehandelt sind, würde "ich" sie nicht einbauen. Die Gefahr eines Motorschadens ist dann recht hoch:mad:

Du hast jetzt drei Möglichkeiten:

1.
Du suchst Dir einen "alten" Motor-Experten, der über reichlich Erfahrungswerte verfügt. Evtl. kann er Dir die entsprechenden Maße bzgl. Zylinderdurchmesser angeben. Ist aber immer mit einem gewissen Restrisiko verbunden.

2.
Du lässt die Kolben tempern. Hier gibt es diverse Firmen die solche Arbeiten im Lohn anbieten. Kannst Du aber auch selbst, z.B. im Backofen. Ist zwar nicht die elegante Art, geht aber.

3.
Du kaufst neue Kolben.

Bei allen drei Varianten, muss Du eh nochmal an den Block. Es sei denn, Du findest getemperte Kolben die den gleichen Durchmesser haben.

Ich weiß, ist nicht allzuviel, aber vielleicht hilft es ein bisschen.

Gruß
Ernst

von: Schiller

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Hallo Ernst
Danke für deine Anteilnahme, hab jetzt mal den Verkäufer angeschieben, hab immer noch die Hoffnung das die Kolben evtl. doch getempert sind weil von einer renomierten Fa.

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers Andy007
Andy007
Last seen: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 05.09.2012 - 08:56
AW: Projekt Motor

Hatte auch die Hochdachkolben von Persan, gebohrt auf 6/100 Laufspiel wie angegeben und montiert. Motor läuft immer noch nach 4 Jahren ohne nennenswerten Ölverbrauch.....Das sind alles gutgemeinte Ratschläge aber zum Teil auch gefährliches Halbwissen. Wer einen Kolben schon mal ganz genau vermessen hat, wird feststellen, das der Kolben noch nicht mal richtig rund ist und sich der Durchmesser von oben nach unten ändert. Wer soll sowas bohren ? Auch sollen unsere Motoren gut und haltbar laufen aber wir sind hier nicht in der Formel 1 bei einer Literleistung von 70 PS...Also, montieren und gut ist.

Gruss Andy007

[SIGPIC][/SIGPIC]

Bild des Benutzers Saar_CS0
Saar_CS0
Last seen: vor 13 Stunden 27 Sekunden
Beigetreten: 04.09.2012 - 20:34
AW: Projekt Motor

Hi Didi,

wenn du willst können wir gerne mal telefonieren. Sende mir deine Nummer per PN und ich rufe dich Abends an.

Gruß,

Stefan

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Soo, hat eine Zeit gedauert, aber letzte Woche sind ein paar Teile vom Bearbeiten zurück gekommen, endlich!
Die Aufgabe für die Fa. Bamotec war alles Auswuchten, Kurbelwelle öffnen, innen reinigen, polieren, China Pleuel prüfen, alle Bauteile vom Gewicht her Optimieren.

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers Andy007
Andy007
Last seen: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 05.09.2012 - 08:56
AW: Projekt Motor

Hast Du die Kurbelwelle, die Schwungscheibe und Riemenscheibe separat wuchten lassen ? Sonst musst Du nämlich alles nochmal neu wuchten lassen, wenn Du ein Bauteil wie z.b. Riemenscheibe tauschst.

Gutes Gelingen Andy007

[SIGPIC][/SIGPIC]

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Ja, hab ich!

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Hallo zusammen
Brauche eure Hilfe:

Im Moment stockt mein Motorenprojekt ein wenig!

Der Gebrauchte Ritmo 130 TC Kopft ist etwas weit abgeplant. so weit das die Einlassventile mit der Kante Plan stehen.
Mein Kollege der den Kopf auf Vordermann bringt, muss wissen wie dick der Kopf in neu Zustand ist?

Das 2. ist wie lang steht der Schaft der Ventile aus dem Zylinderkopf auf der Ventilfederseite, meine Sorge ist das die Ventilsitze zuweit eingefräßt wurden, so das ein einstellen der Ventile unter normalen umständen nicht möglich ist, heißt Ventile sind zu lang

Das 3. ist Wieviel cm³ nimmt der 8 mm Dom der Sportkolben im Brennraum ein, wir Streben eine Verdichtung von max. 12,2 : 1 an, um ein passendes Brennraumvolumen zu ermitteln. Selbstvertändlich wird der Aktuell vorhandene Restbrennraum ausgelitert.

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers Andy007
Andy007
Last seen: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 05.09.2012 - 08:56
AW: Projekt Motor

Hallo Didi,

das Einlassventil 43,5 steht ohne Federn und ohne Unterlegscheibe 40,65mm nach oben heraus.
Das Einlassventil lässt sich um 1,0mm nach unten schieben bis es plan mit der Dichtfläche des Zylinderkopf ist.
Ich habe wie folgt gemessen: Zylinderkopf auf ebene Platte gelegt, Ventil nach unten gedrückt und auf Schieblehre vorher/nachher Wert abgelesen.

Alle Messwerte ohne Gewähr, da ich nicht weiss ob der gemessene Kopf schon mal peplant wurde.
Das Brennraumvolumen bei einem 2.0 Kopf soll 53ccm betragen.

Der 8mm Dom soll das Brennraumvolumen um 12,40ccm verkleinern.

Ein 2.0 Kopf mit 2.0 Block mit den 8mm Domkolben soll auf 10,75:1 verdichten.

Eine Frage: Warum willst Du sooo hoch verdichten ? Ohne Klopfsensor musst Du die Zündung irrsinnig weit zurück nehmen, da wird Dir auch das gute ARAL Ultimate 102 nicht weiter helfen, es wird klingeln.

Wenn der "Motorenbauer" den Sitz soo tief eingefräst hat, dann stimmt da was nicht. Wozu muss der Kollege denn wissen wie dick der Kopf im Neuzustand ist , ist doch überhaupt nicht relevant ?

Ich würde den Kopf einmal "trocken" zusammenbauen mit Nockenwellen und schauen ob Du Ventilspiel einstellen kannst. Nimmst Du umgeschliffene Sportnockwellen, dann kann das Ventil ruhig etwas weiter nach oben herausstehen, da der Grundkreis von umgeschliffenen Sportnockenwellen kleiner ist.

Gruss Andy007

[SIGPIC][/SIGPIC]

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Hallo Andy
Genau das was ich brauche! Du hast recht die dicke des Kopfes ist unrelevant, er wollte wissen wieviel da von der Serie abgenommen wurde, weil das Einlassventil mit der Dichtfläche des Zylinderkopfes gleich steht!

Andy vielen Dank für deine Spontane Hilfe

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Frohes neues Jahr
Ein Schritt vor, 2 Schritte zurück !
Nachdem irgendwann letztes Jahr alles am Motor fertig war, haben mein Schrauberkollege und ich vor Weihnachten Kühlwasser aufgefüllt!
Dann über Weihnachten erstmal lecker in Urlaub, wieder zurück in Deutschland der erste Startversuch war geplant.
Ich konnte es nicht glauben !
Zündkerze 2+3 standen in Kühlfüssigkeit, bislang war noch kein Druck auf dem neuen Motor, Fehlersuche, alles getrocknet, Kollegen in Verdacht das er Kühlfüssigkeit daneben gekippt hat, nein.
Nächsten Tag kontrolle, wieder Kühlflüssigkeit an den Kerzen ! ! ******* ! !
Resultat: Kühlwasser kommt aus der mittleren Kopfschraube auf der Ansaugseite heraus.
Kopfschraube Herausgedreht lief das Kühlwasser so heraus, Kopf abmontiert, nichts aber auch garnichts zusehen.
Bin Ratlos eine Idee oder Tip könnte hilfreich sein.

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers Snoopy
Snoopy
Last seen: vor 5 Tage 23 Stunden
Beigetreten: 04.09.2012 - 19:48
AW: Projekt Motor

Nico anrufen... irgendwas muss ja undicht sein...
Dichtung, Risse, Nicht plan...

Freundliche Grüße,
Christoph Hain
2. Vorsitzender / Regionalleiter Region 9
Telefon: 0172 7620 703

Stammtisch (immer am 2. Freitag im Monat) 10.8. Böblingen Wichtel Motorworld
Treffen: Herbsttreffen Kirchheimbolanden 7.-9.9.2018, Pfingsttreffen Rostock 7.-10.6.2019

ElGrande
Last seen: vor 5 Stunden 47 Minuten
Beigetreten: 17.09.2015 - 12:36
AW: Projekt Motor

Hallo,

Aber ganz ohne Druck?

Ich würde mit nicht mehr als einem halben Bar beginnend, am Kompressor eingestellt, Druck an verschiedenen Kühlwasserschläuchen geben um die Leckage evtl gleich zu erkennen.... aber vorsichtig, nicht das was ins Auge fliegt.

Aber... wie kann das aus der Zylinderkopfschraube raus kommen!? Ist vlt ein Kühlkanal verletzt im Block?

Grüße

ElGrande

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Ja ganz ohne Druck!
Der Block wurde geplant, ich habe den Block mit einer Lupe rund um die Stelle abgesucht, kann nichts sehen!
Will jetzt mal einen anderen Kopf drauf Schrauben und das Kühlsystem auffüllen mal schauen was passiert, ich werde berichten.

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers Snoopy
Snoopy
Last seen: vor 5 Tage 23 Stunden
Beigetreten: 04.09.2012 - 19:48
AW: Projekt Motor

Wir sind gespannt was es war.

(P.S.: Vielleicht darf man das Kühlsystem nur mit Kölsch :rolleyes: auffüllen...)

Freundliche Grüße,
Christoph Hain
2. Vorsitzender / Regionalleiter Region 9
Telefon: 0172 7620 703

Stammtisch (immer am 2. Freitag im Monat) 10.8. Böblingen Wichtel Motorworld
Treffen: Herbsttreffen Kirchheimbolanden 7.-9.9.2018, Pfingsttreffen Rostock 7.-10.6.2019

Bild des Benutzers Der nen BS-1 fährt
Der nen BS-1 fährt
Last seen: vor 3 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 04.09.2012 - 20:00
AW: Projekt Motor

Moin Didi,

es könnte vielleicht auch das Motorenblockgewinde der Zylinderkopfschrauben sein, das nicht mehr abdichtet zum Kühlkreislauf hin. Ich selbst habe so etwas noch nicht gehabt aber man soll ja nie, nie sagen. Wenn alles Plan ist und Du kein Fremdkörper unter der Dichtung hast!?

Komische Sache auf jeden Fall.

Gruß Kay

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Hallo Kay
Du könntest recht haben !
Hab zwar schon ewig 124 Spider und das ist mein 2. Fiat Motor den ich aufgebaut habe, mir ist vorher nie aufgefallen das unter den Zylinderkopfschrauben Wasser ist !
Ich habe bei BMW gelernt, da haben die Motoren Sacklöcher im Motorblock für den Zylinderkopf.

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Guten Abend zusammen
Freitag einen alten Zylinderkopf mit einer alten Zylinderkopfdichtung aufgeschraubt !
Samstag voller Erwartung in die Halle, es ist unglaublich und auch schön, es ist alles OK !
Sonntag einen Gebrauchten 125 TC Kopf gekauft der jetzt aufgearbeitet wird.

schöne grüße Didi

Bild des Benutzers Snoopy
Snoopy
Last seen: vor 5 Tage 23 Stunden
Beigetreten: 04.09.2012 - 19:48
AW: Projekt Motor

Was für ein Pech. Sieht man denn irgendwas am alten Kopf ?
Ein besonderes Prüfung lohnt sich vermutlich nicht ?

Freundliche Grüße,
Christoph Hain
2. Vorsitzender / Regionalleiter Region 9
Telefon: 0172 7620 703

Stammtisch (immer am 2. Freitag im Monat) 10.8. Böblingen Wichtel Motorworld
Treffen: Herbsttreffen Kirchheimbolanden 7.-9.9.2018, Pfingsttreffen Rostock 7.-10.6.2019

Bild des Benutzers kloeschgen
kloeschgen
Last seen: vor 1 Monat 1 Tag
Beigetreten: 05.09.2012 - 19:14
AW: Projekt Motor

Nee ich kann nichts feststellen, ich werde jetzt alles gute raus nehmen und für den ''neuen'' Kopf verwenden.

schöne grüße Didi

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.