5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast (nicht überprüft)
Verdeck einstellen

Hallo miteinander,

hat jemand ein bischen Erfahrung, wie sich das Verdeck besser einstellen lässt.
Seitdem ich vor 2 Jahren ein neues Verdeck (selbst) montiert habe, besteht das Problem, dass die Beifahrerseite irgendwie zuviel Spannung hat.
Ist so stark, dass sich beim schließen der Fensterrahmen nach unten zieht, und die Tür am Fensterrahmen nicht richtig schließt. (Wassereintritt bei Regen)
Denke nicht, dass es der Spanndraht ist, da ich hier auch schon probiert habe. Verdeck lässt sich hinten, wo es an der Karosserie im Falz montiert wird auch nicht weiter raus nehmen, da sonst keinen Halt mehr.

Lässt sich das Verdeck eventuell am Gestänge hinten etwas nach unten justieren? Das müsste doch helfen? .. Wenn ja wo schraub ich da?

Gruß Mike

von: Stirling

Bild des Benutzers Der nen BS-1 fährt
Der nen BS-1 fährt
Last seen: vor 17 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 04.09.2012 - 20:00
AW: Verdeck einstellen

Hallo Mike, Du kannst die Spannung (die Länge des Verdeckes) an der Spriegelbefestigung zum Gestänge hin einstellen. Dort sind Langlöcher und pro Seite 2x M6 Schrauben original hinter einer länglichen Kunststoffabdeckung zu finden, die musst Du vorher abschrauben um an die besagten Schrauben zu kommen.

Ich hoffe Du kannst etwas mit meiner Beschreibung anfangen...... auch in den Verdeckverschlüssen ist noch etwas lose drin soll heißen Verdeckverschlüsse etwas lösen dann Verdeck mal schließen wenns besser wird in dieser Stellung, Schrauben wieder anziehen.

Gruß Kay

Gast (nicht überprüft)
AW: Verdeck einstellen

Hallo,
die Befestigung des gesamten Verdeckgestänges hinten an den inneren Seitenteilen gibt Dir die Möglichkeit den Hauptspriegel("B-Säule") ca. 20mm nach oben oder unten zu verschieben. Löse die jeweils zwei Inbusschrauben, die Käfigmuttern an der Karosserie sitzen in Langlöchern. Durch Verdrehen des gesamten Gestänges zwischen den beiden Schrauben kannst Du den Abstand der senkrechten Chromleiste am Gestänge zur Seitenscheibe der Tür im begrenzten Maße verändern. (Kann ich schlecht erklären).
Ansonsten dann hinterher an den im anderen Post beschriebenen Schrauben den vorderen Spriegel passend zum Scheibenrahmen einstellen.
Viele Grüße

von: lotte

Gast (nicht überprüft)
AW: Verdeck einstellen

lotte schrieb:

Hallo,
die Befestigung des gesamten Verdeckgestänges hinten an den inneren Seitenteilen gibt Dir die Möglichkeit den Hauptspriegel("B-Säule") ca. 20mm nach oben oder unten zu verschieben. Löse die jeweils zwei Inbusschrauben, die Käfigmuttern an der Karosserie sitzen in Langlöchern. Durch Verdrehen des gesamten Gestänges zwischen den beiden Schrauben kannst Du den Abstand der senkrechten Chromleiste am Gestänge zur Seitenscheibe der Tür im begrenzten Maße verändern. (Kann ich schlecht erklären).
Ansonsten dann hinterher an den im anderen Post beschriebenen Schrauben den vorderen Spriegel passend zum Scheibenrahmen einstellen.
Viele Grüße

zunächst einmal danke für die Tipps.
Die vorderen Schrauben am Verdeckspriegel habe ich schon bis Anschlag nach vorne gehabt und brachte damals Besserung. Allerdings fehlen immer noch paar mm, damit das Dreiecksfenster am Gummi der Windschutzscheibe "vorbeirutscht".

Werde nun mal die Schrauben suchen, und versuchen die B-Säule etwas niedriger zu bekommen, denn eigentlich sitzen Tür und Verdeck zur Seitenscheibe sauber. Denke wenn ich es zu tief setze klemmt dann wieder die Seitenscheibe oben am Verdeck.

Probieren geht über studieren. - heute wird eh ohne Verdeck gefahren Wink
sonnige Grüße Mike

von: Stirling

Bild des Benutzers Holger
Holger
Last seen: vor 4 Tage 8 Stunden
Beigetreten: 04.09.2012 - 19:45
AW: Verdeck einstellen

vielleicht die neigung des windschutzscheibebenrahmen etwas verstellen

gruß
holger
spider-krefeld

Holger Grießbach
KREFELD / NRW
Regionalleiter Region 4
Fiat 124 Spider Club e.V.
Feuer In Allen Töppen
68.Stammtisch NRW am 04.11.2018 ab 11.00Uhr
im Cafe del Sol in Krefeld

 

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.