3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast (nicht überprüft)
Lösung „Motor ruckelt, geht aus“

Hallo, Leute.

Vor etwa zwei Wochen habe ich das o.g. Problem in`s Forum gestellt.
Die Lösung war die etwas verzogene Klappe des Luftmengenmessers. Wir haben die Klappe mit Schleifpapier und das Gehäuse innen mit einem Ölstein etwas geschliffen, das war`s. Wir haben dazu den LMM nicht mal zerlegen müssen.
Allen, die sich an der Problemlösung beteiligt hatten, herzlichen Dank.
Ciao. Marko
Biggrin

von: Marko

Gast (nicht überprüft)
AW: Lösung „Motor ruckelt, geht aus“

Hallo
Hab auch das Problem das mein LMM mit der klappe am gehäuse streift. Wen er warm wird sogar so stark das er hängen bleibt denk ich mal. dort zu schauen bin ich durch deinen beitrag drauf gekommen. dafür herzlichen Dank. es sind die einfachsten dinge nach denen man sich oft dumm und dusselig sucht.
hast du einfach ein stück schleifleinen am oberen ran der klappe hin und her gezogen? das mit Ölstein und am spritzgußgehäuse abziehen leuchtet mir gut ein. Nur die acrobatik am klappenrand noch nicht. würd mich über eine kurze rückmeldung von dir sehr freuen.
cu
frank

von: Frank CSO

Gast (nicht überprüft)
AW: Lösung „Motor ruckelt, geht aus“

Hallo, Frank.
Genau richtig vermutet: wir haben ein Schleifleinen genommen. Den LMM haben wir in einen Schraubstock gespannt. Einer hat dann mit Schraubenzieher und den Fingern die Klappe gehalten, einer hat das (in schmale Streifen geschnittene) Schleifleinen unter der Klappe durchgeschoben und dann von beiden Seiten hin- und hergezogen. Ach ja: angefangen haben wir mit Schleifpapier. Das ist etwas dünner als das Leinen und ging am Anfang leichter unter der Klappe durch. Allerdings reißt es auch leichter als das Schleifleinen.
Das ganze hat ungefähr eine Stunde gedauert. Aber der Kleine läuft jetzt wieder, dass es eine Freude ist!!!
Viel Erfolg. Ciao. Marko
Biggrin

von: Marko

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.